Erzgebirge / Chemnitz





  
 
Altes Bahnhofsviertel Eppendorf e.V.

Altes Bahnhofsviertel neu belebt ...

Die Bürgerinitiative "Altes Bahnhofsviertel" hat sich zum Ziel gesetzt, den Ortskern der Gemeinde Eppendorf und seine ihn prägenden Gebäude wie die Alte Schule, das ehemalige Bahnhofsgebäude und den Lokschuppen zu erhalten und perspektivisch einer öffentlichen Nutzung zuzuführen.

Eppendorf war betrieblicher Mittelpunkt der ehemaligen Schmalspurbahnstrecke Hetzdorf-Eppendorf-Großwaltersdorf. Auf dieser wurden ab 1893 Menschen und Güter in das einst bedeutende industrielle Zentrum Eppendorf geführt. 1967 erfolgte die Einstellung des Personen- und am 01.01.1968 des Güterverkehrs. Die Strecke wurde vollständig zurückgebaut. Übrig geblieben sind die Gebäude des Bahnhofs - Empfangsgebäude, Lokschuppen und Nebengebäude.  sowie die sich in unmittelbarer Nähe befindliche Alte Schule.

Diese Sachzeugen - zusammen mit der alten Schule - gilt es zu erhalten und einer sinnvollen Nutzung zuzuführen. Erste diesbezügliche Schritte wurden bereits unternommen. So wurde der Lokschuppen teilweise erneuert und der Dachstuhl des Bahnhofsgebäudes wurde komplett repariert und neu gedeckt. Diese Maßnahmen sollen in den Folgejahren weitergeführt werden.

 


 

Kontakt:

Altes Bahnhofsviertel Eppendorf e.V.
Sprecher
Am Pfarrberg 10b
09575 Eppendorf

Lage: